Porec

Fischfrau und Vogelgöttin

 

 

 

Fisch und Vogel sind ein Symbol der Göttin des Todes und der Wiedergeburt. Fische begleiten die Jenseitsreise der Verstorbenen zurück in den Schoß der Meeresgöttin. Wasservögel tauchen in die Tiefe der Gewässer und verbinden durch ihren Flug die himmlische und die irdischen Welt.

 

 

Die Fischgöttin Themis wurde von früheren Kulturen als großer Fisch, als Delphin oder als Wal dargestellt. Die Keltinnen glaubten, dass durch das Essen von Fischen neues Leben im Schoß der Frauen entstehen könne. Jesus wurde als Sohn von Nun, der Fischmutter bezeichnet. Die Namen Mutter und Meer sind austauschbar, Mari, Mara, Mora wurde verchristlicht zu Maria und Maurus.